Augenlaser München - Dr. med. Gerold Fiedler

 Augenärzte Augenlaserbehandlung
Ä R Z T E H A U S

 Candidplatz 9/IV, 81543 München
 Tel.: 089 - 65 88 28
 Fax: 089 - 622 320 57
 info@augenlaser-muenchen.de

Kriterien: "bin ich  ... zu jung, zu kurzsichtig?"

 

Ab welchem Alter kann man eine Augenlaser OP machen lassen?
Generell ab 18 Jahren, es sollte jedoch kein starkes Wachstum des Auges – starke Zunahme der Kurzsichtigkeit – mehr vorliegen.

Bis zu welcher Stärke kann man die Augen per Laser-Behandlung korrigieren?
Kurzsichtigkeit bis -10 Dioptrien, Weitsichtigkeit von + 4,0 Dioptrien und Hornhautverkrümmung von  5 Dioptrien.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es, falls die Sehschwäche zu stark ist?
Falls die Sehschwäche zu stark ist gibt es in manchen Fällen die Möglichkeit, die körpereigne Linse auszutauschen oder zusätzlich eine Linse ins Auge einzupflanzen.

Ich bin 30 Jahre alt und meine Sehstärke verschlechtert sich immer noch. Wie lange sollte ich warten bis ich eine OP vornehmen lasse?
Durch die neue Technik des Femtosekundenlasers ist es auch problemlos möglich bei postoperativer Zunahme der Kurzsichtigkeit ein „Nachlasern“ vorzunehmen. Diese Möglichkeit lässt sich eventuell in Ihren OP-Preis einschließen und die Wartezeit meist dadurch verkürzen. Legen Sie Ihrem Operateur Ihre Veränderung der Brillenwerte vor, um dies zu beurteilen.

Ich bin 52 Jahre alt und kurzsichtig. Wenn ich mich jetzt lasern lasse, brauche ich dann trotzdem eine Lesebrille?
Altersichtigkeit entsteht dadurch, dass die Linse unelastisch wird, d. h. der Zoom des Auges rostet ein und wir bemerken das dann, wenn "die Arme zu kurz werden", d. h. wer früher nie eine Brille gebraucht hat, benötigt jetzt eine Lesebrille und alle Fehlsichtigen, die früher schon eine Brille hatten, brauchen eine Zusatzkorrektur für die Nähe in ihre Brille (früher war dieser Einschliff bei den Bifokalbrillen sichtbar, heutzutage bei den Gleitsichtbrillen nicht mehr). Da die Laserbehandlung "nur" normalsichtig macht, aber nicht ewig jung, brauchen Sie dann mit Mitte 40 eine Lesebrille. Vermeiden kann man das nur nach dem Prinzip der "Monovision", lesen Sie dazu meinen letzten Beitrag zu "Goethe-Augen" und das entsprechende Interview (ich selbst besitze keine Lesebrille).

Ich bin kurzsichtig und vertrage leider keine Kontaktlinsen, weil meine Augen zu trocken sind. Ich habe mal gehört, dass ich dann auch nicht für eine LASIK-OP geeignet bin. Stimmt das?
Nein, die meisten meiner Patienten kommen deswegen zu mir, weil Sie Ihre Kontaktlinsen zum Teil nach jahrelangem Tragen wegen Trockenheit nicht mehr vertragen. Nur bei Extremfällen muss die Operationsmethode variiert werden – es wird dann eine Epilasik durchgeführt.

Erfolgsquote - Risiken - Chancen

 

Ist die Lasik-Operation gefährlich?
Wenn Ihre Augen für die Operation geeignet sind und Sie sich an alle Behandlungsanweisungen halten, so ist das Risiko von Komplikationen kleiner als 1:1000. Das langjährige Tragen von weichen Kontaktlinsen birgt höhere Risiken!

Welche Chancen habe ich, nach der Lasik-OP auf „0 Dioptrien“ zu kommen?
Die Genauigkeit des Lasers setzt hier keine Grenzen, aber es kann folgende Schwankungen in der Reaktion des Gewebes auf die Laserstrahlung geben: Bei etwa -6,0 Dioptrien Kurzsichtigkeit ist die Wahrscheinlichkeit einer 0-Korrektur (d. h. +/-0,5 Dioptrien) größer als 90% und bei geringeren Werten der Fehlsichtigkeit verbessert sich diese Genauigkeit noch. Sollte bei höheren Werten noch eine Restfehlsichtigkeit nach der Operation bestehen, so kann dies in der Regel durch "Nachlasern" (ohne Mehrkosten) beseitigt werden.

Was ist der Vorteil einer Femtosekundenlasik?
Geringere Belastung für das Auge und höhere Präzision und Sicherheit. Außerdem können auch Augen mit dünnerer Hornhaut und höherer Fehlsichtigkeit operiert werden.

OP im Ausland?

 

Immer mehr Menschen berichten positiv über die Augenlaser-Behandlung im Ausland, z. B.  in der Türkei.
Da es viel günstiger ist, sich dort zu behandeln, stellt sich die Frage: Was sind die Risiken? Gibt es klare Argumente, die gegen eine Laserbehandlung im europäischen Ausland sprechen? (Erfahrungen der Fachärzte? Kompetenz? usw.
Selbstverständlich gehen auch die Mehrzahl der LASIK-Operationen im Ausland gut, so dass es zu Recht viele zufriedene Berichte gibt. Bei Eingriffen am Auge sollte das Risiko jedoch so weit wie irgend möglich minimiert werden. Dazu gehört eine pedantisch genaue Auswahl der geeigneten Patienten und eine lückenlose Nachsorge auch in den postoperativen Wochen.

Das ZDF ist in einer Sendung dieser Frage nachgegangen und hat über viele Problemfälle berichtet, die  auch in Deutschland nicht mehr ausreichend versorgt werden konnten. Ein Chefarzt, der – wie im ZDF-Film (die Reporter) – in Istanbul ohne Handschuhe operiert würde hier sehr schnell seine Zulassung verlieren.

Am besten lesen Sie dazu auch den Bericht der Stiftung der Warentest

Zitat: "…ein finanzieller Vorteil wird also eventuell mit höheren Risiken erkauft"

richtige Ärztewahl

 

Woran erkenne ich einen Profi auf diesem Gebiet?
Als Laie können Sie die Qualität eines Operateurs schlecht beurteilen, aber die niedergelassenen Augenärzte kennen durch jahrelange Erfahrung sehr gut die Kompetenz und die Ergebnisse der LASIK-Operateure in ihrer Region. Inzwischen haben sich auch viele Augenärzte auf die Voruntersuchung und Nachbetreuung dieser LASIK Patienten wohnortnah spezialisiert. In Bayern finden Sie z.B. unter www.lasikpartnerpraxen.de eine umfangreiche Auswahl.

OP-Ablauf und Sicherheit

 

OP-ABLAUF und SICHERHEIT

Ist dieser Eingriff eigentlich schmerzhaft?
Bei der LASIK-OP entsteht nur kurzzeitig ein Druckgefühl durch die Lidhalter und das Aufsetzen des Femtosekundenlaser, da vor dem Eingriff mit Tropfen die Hornhaut schmerzunempfindlich gemacht wird

Was passiert, wenn ich während der OP mein Auge bewege?
Der Laser wird auch Ihren kleinsten und schnellsten Augenbewegungen folgen. Ein so genannter Eyetracker (Zielverfolgungsgerät) macht dies mit einer Infrarotkamera möglich. Sie können dies sehr gut in einem OP-Film auf dieser Homepage sehen.

Werden beide Augen an einem Tag operiert?
Die Lasik ist eine Routineoperation mit millionenfacher Erfahrung. Die Behandlung beider Augen an einem Tag birgt kein größeres Risiko, sondern bringt dem Patienten vielfache praktische Vorteile.

Wie sieht die Nachbehandlung aus?
Für eine optimale Sicherheit ist die Nachuntersuchung am ersten und zweiten Tag nach der OP unerlässlich, auch wenn Sie volle Sehschärfe und keinerlei Beschwerden haben. Bitte nehmen Sie Ihre Tropfen genau nach Vorschrift.

Langzeitergebnisse

 

Wie lange hält das Ergebnis einer Lasik-OP?
Wenn das Längenwachstum des Auges abgeschlossen ist, bleibt das Ergebnis stabil. Bei Patienten, die schon "alterssichtig" sind, kann eine Lesebrille durch das  Prinzip der "Monovision" (Goetheaugen, siehe oben ) vermieden werden.

Heilungsprozess nach der OP

 

Wann bin ich wieder arbeitsfähig?
In der Regel besteht schon am Tag nach der Operation ein gutes Sehen, das die Arbeitsfähigkeit nicht einschränkt. Mehrstündiges Arbeiten am PC dürfte allerdings die nächsten 2 – 3 Tage noch zu anstrengend sein. Tätigkeiten, bei denen das Auge vermehrt Staub- oder Schmutzbelastungen ausgesetzt ist, sollten eine Woche gemieden werden.

Wann  lange muss ich nach der OP warten bis ich wieder Autofahren kann?
Im Allgemeinen können Patienten schon am ersten Tag nach der LASIK wieder Autofahren, bei hohen Korrekturen sollten sie jedoch einige Tage warten, bis der Sehtest bei der Nachuntersuchung durchgeführt wurde.

Wie lange muss man nach einer LASIK-OP warten, um in den Urlaub zu fliegen? 
Muss ich bei der Wahl des Urlaubziels auf etwas Besonderes achten (z. B. dass es nicht zu sonnig oder zu staubig wird)
Bei regulärem Heilungsverlauf können sie nach 1-2 Wochen unbesorgt Tauchen, Schwimmen und Fliegen. Sie sollten allerdings auf einen guten UV-Schutz (Sonnenbrille) achten.

Wann kann ich wieder Sport treiben?
Gegen eine leichte sportliche Betätigung nach 2 – 3 Tagen bestehen keine Einwände. Schwimmen, Sauna und alle Tätigkeiten, bei denen Schweiß oder Schmutz ins Auge kommen könnte, sollten in der ersten Woche vermieden werden.

Worauf muss ich nach der Lasik-OP besonders achten? Wie lange dauert der Heilungsprozess?
In der ersten Woche bitte auf keinen Fall am Auge reiben, vor allem die Augen nicht schminken! Für die ersten Nächte bekommen Sie eine Augenklappe, um unabsichtliches Reiben zu vermeiden. Nach einer Woche können Sie die neue Freiheit ohne Brille ohne Einschränkungen genießen und nach Herzenslust fliegen, schwimmen, tauchen, Skifahren, Tennis spielen, surfen, usw.

 

Augenärzte
in München auf jameda
06/2016
Ein sehr toller und netter Arzt. Bei...
Ich hatte am 21.09.2016 meine Augen Laser OP bei Dr. Fiedler und ich habe mich … Mehr
Von Patienten bewertet mit
Note
1,1

PRO7

LASIK-OP